Mir helf'n zam

Das Frühjahr ist bei uns die Zeit des Obstbaumschnitts. In vielen Gemeinden in Mittelfranken finden sich interessierte Bürger*innen zusammen, um die gemeindlichen Obstbäume zu schneiden. Die teilweise stark vergreisten, aber ökologisch sehr wertvollen Altbäume haben vielerorts jahrelang keine Pflege erfahren. Unter der Anleitung von ausgebildeten Baumwarten nehmen die Bürger*innen von jung bis alt die Pflege ihrer Obstbäume wieder selbst in die Hand und leisten einen bedeutenden Beitrag zum Erhalt dieses wertvollen Kulturgutes. Der perfekte Ertragsschnitt ist dabei nebensächlich, im Vordergrund steht der Erhalt und die Entlastung der Altbäume. Zusammenhelfen, Anpacken und Spaß haben lautet die Devise, denn der schlechteste Schnitt ist der, der nicht gemacht wird.

In den vergangenen Wochen fanden bereits Bürgeraktionen in drei Ortsteilen von Feuchtwangen, in Hüssingen, Dorfkemmathen, Dentlein am Forst, Wörnitz, Erzberg und Pfofeld statt. Im Schnitt mit ungefähr 30 Teilnehmern. Bei der Aktion auf der Hutung in Pfofeld am 19.03. konnten wir uns über die Hilfe von 37 Erwachsenen und 12 Kindern freuen, darunter auch ein großer Teil ukrainischer Mitbürger.

Weitere Aktionen finden am 02.04. in Unterschwaningen und am 09.04. in Altentrüdingen, Obermögersheim, Schobdach und Pappenheim statt. Der Beginn der Aktionen ist jeweils um 9.00 Uhr. Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger ein, gemeinsam anzupacken: Kinder, Jugendliche, Männer und Frauen, ob jung oder alt, alle sind herzlich willkommen. Mit fachlicher Unterstützung von ausgebildeten Baumwarten werden wir gemeinsam Schnittarbeiten an den Obsthochstämmen durchführen. Im Anschluss an den Arbeitseinsatz sind alle Helferinnen und Helfer zum gemeinsamen Mittagessen eingeladen.

Mitzubringen: gute Arbeitshandschuhe, Leitern, Astscheren, Baumsägen, Rebscheren, Teleskopscheren usw., Motorsägen und Hochentaster mit der entsprechenden Schutzkleidung

Treffpunkt für die Aktion in Pappenheim am 09.04. ist der Schulgarten am Ortsausgang Neudorf Richtung Geislohe. Wir freuen uns über rege Beteiligung.

 


Zurück

© Landschaftspflegeverband Mittelfranken