Streuobsttag war Besuchermagnet

Der 3. Altmühlfränkische Streuobsttag zog bei herrlichem Wetter die Besucher aus Nah und Fern an. Der bunte Handwerkermarkt rundete das vielfältige Programm ab. Die Regierung von Mittelfranken stellte das Biodiversitätsprojekt Lebensraum Buchleite bei einem Spaziergang durch das Naturschutzgebiet vor. Knapp 100 Interessierte tauchten mit den Experten Dr. Stefan Böger und Claus Rammler in die Geheimnisse der Streuobstwiese oberhalb Markt Berolzheims ein. Auch der Landschaftspflegeverband war mit einem Infostand vertreten. Unter regem Besuch konnten die Aufgaben und Tätigkeiten des Verbans sowohl im Bereich des Streuobstes als auch generell vermittelt werden. Markt Berolzheim ist nicht nur ein Streuobstdorf, sondern hat auch hochwertige Hutungsflächen. Diese betreut der LPV im Rahmen des BayernNetzNatur-Projekts Biotopverbund Hahnenkamm. Dieses wurde den Besuchern ebenfalls vorgestellt. Ein weiteres Highlight war die Eröffnung der 1. Schleife des neuen Streuobst-Erlebnis-Weges. Die Markt Berolzheimer Route ist in zwei Teilschleifen aufgeteilt, die auch hintereinander begangen werden können. Auch das Thema Blühflächen kam nicht zu kurz. Das Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen stellte den Besuchern kostenfrei mehrjährige autochthone Samentütchen zur Verfügung. Des Weiteren konnten viele regionale Produkte verkostet und vor allem erworben werden. Neben Apfelsaft fanden auch lokale Brände und Liköre, sowohl der Markt Berolzheimer Cider regen Zuspruch. Organisatoren, Fieranten und Besucher zeigten sich rundum zufrieden mit dem Tag und freuen sich schon auf den nächsten Tag.


Zurück

© Landschaftspflegeverband Mittelfranken