Sauerstoff für die Bachmuschel

Bachmuscheln und ihre Wirtsfische benötigen einen sauerstoffreichen Bachgrund. Dazu wurde ein Zulauf des Rehberggraben (Lkr. NEA) optimiert. Im Rahmen des BayernNetzNatur-Projektes Bachmuschel im Südlichen Steigerwald wurde jetzt ein Sedimentfang an einem zeitweise wasserführenden Graben angelegt, der in ein Bachmuschelgewässer (Rehberggraben) einmündet. Die Reduzierung der Einträge von Feinmaterial in die Gewässer ist ein wichtiges Ziel im Projekt, da die Eignung der Gewässer als Lebensraum für die Bachmuscheln direkt damit zusammenhängt. Zum Einen benötigen die jungen Bachmuschel wie auch deren Wirtsfische einen sauerstoffreichen Bachgrund zum Anderen bringt das Feinmaterial vom Acker Nährstoffe mit, die das Algen- und Pflanzenwachstum fördern. Bei ihrer Zersetzung wird Sauerstoff verbraucht, was zu sauerstoffarmen Bedingungen im Bach führen kann.

Diese Kleinmaßnahme wird direkt über die Untere Naturschutzbehörde finanziert.

Die Anlage weiterer Rückhaltemaßnahmen ist geplant.

Zurück

© Landschaftspflegeverband Mittelfranken